Foto: Oliver Pohl

Aktuelles aus der AWO Niederrhein

Schwerpunkt: Menschen mit Behinderung

Untenstehend finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten aus dem Bereich "Menschen mit Behinderung".

Um zurück zur Übersicht mit allen Neuigkeiten zu gelangen, klicken Sie einfach auf den Button:

Zurück zur Übersicht


Bundesrat beschließt Erhöhung der Betreuer*innenvergütung – aber es bleibt viel zu tun!

 Menschen mit Behinderung

Der Bundesrat hat heute das Gesetz zur längst überfälligen Erhöhung der Betreuer*innenvergütung beschlossen. Damit ist sichergestellt, dass die wichtige Arbeit der AWO Betreuungsvereine weiterhin gestärkt wird.

Weiterlesen

Fachkonferenz der AWO NRW: Sachstand Landesrahmenvertragsverhandlung SGB IX

 Menschen mit Behinderung

Auf Einladung des Arbeitskreises Behindertenhilfe der AWO NRW trafen sich rund 75 Fachleute aus dem Bereich des stationären und ambulanten Wohnens für Menschen mit Behinderung in der AWO Bezirksgeschäftsstelle in Dortmund. Dort berieten sie sich über den Sachstand der Landesrahmenvertragsverhandlungen SGB IX. In den Vorträgen wurden über die bereits konsentierten Vertragsbestandteile informiert und erste konkrete Handlungsschritte aufgezeigt.

Weiterlesen

Was wirklich wichtig ist: Bezirksverband informiert Belegschaft über Vorsorge

 Menschen mit Behinderung

Bereits seit über 12 Jahren bietet der AWO Bezirksverband Niederrhein im Internet den AWO-Vorsorgeordner an, um frühzeitig für den Notfall die wichtigsten Entscheidungen geregelt zu haben. In Langenfeld betreibt die AWO zudem eine Informationsstelle für Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten, die regelmäßig zu kostenfreien Informationsveranstaltungen über Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen einlädt.

Weiterlesen

Positionspapier: Betreuung ist was wert!

 Menschen mit Behinderung

Zu der geplanten Erhöhung der Betreuer- und Vormündervergütung hat unser Abteilungsleiter Behindertenhilfe, Michael Rosellen, im Deutschlandfunk am 14. Mai 2019 für die zahlreichen Betreuungsvereine der AWO in NRW Stellung bezogen.

Weiterlesen

Vertiefungsworkshop Bundesteilhabegesetz (BTHG) in Hilden

 Menschen mit Behinderung

Am gestrigen Montag kamen Vertreter*innen aus unterschiedlichen AWO Kreisverbänden und kooperativen Mitgliedern in der AWO Fabrik in Hilden zusammen, um die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes zu beraten. Alle Teilnehmer*innen des Workshops begleiten in ihren Einrichtungen und Diensten zahlreiche Menschen mit Behinderung und sind nun mit zahlreichen Neuerungen in ihrer Arbeit konfrontiert.

Weiterlesen

Was wirklich wichtig ist: Für den Notfall beizeiten selbst vorsorgen!

 Menschen mit Behinderung

"Das Urteil über den Wert eines Lebens steht keinem Dritten zu" hat der Bundesgerichtshof (BGH) gestern entschieden. Ein Mann hatte auf Schmerzensgeld geklagt, weil sein dementer Vater jahrelang mit einer Magensonde ohne Aussicht auf Besserung künstlich ernährt wurde. Der Vater hatte für diesen Fall keine Patientenverfügung erstellt, die für Klarheit gesorgt hätte.

Weiterlesen

Mehr Geld für gesetzliche Betreuer! Protest der Freien Wohlfahrtspflege im Landtag

 Menschen mit Behinderung

Düsseldorf, 13. Februar 2019. Mit einer Protestaktion vor dem Rechtsausschuss des Landtags NRW haben heute die Betreuungsvereine der Freien Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen auf ihre desolate finanzielle Lage aufmerksam gemacht. Für den Fachausschuss Betreuungsrecht der Freien Wohlfahrtspflege fordert die Vorsitzende Karen Pilatzki, die Existenz der Betreuungsvereine grundlegend zu sichern und dafür in einem ersten Schritt eine ausreichende, tarifgerechte Anpassung bei den Stundensätzen...

Weiterlesen

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung: Vorsorge in leichter Sprache

 Menschen mit Behinderung

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag. Er soll das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wachhalten und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen fördern.

Weiterlesen

AWO im Rhein-Kreis Neuss qualifiziert Vorsorgeberater*innen

 Menschen mit Behinderung

Am letzten Wochenende fand die erste Schulung der AWO im Rhein-Kreis Neuss für ehrenamtliche Vorsorgeberater*innen in Dormagen statt, an der 14 Personen aus den AWO Ortsvereinen teilnahmen. Die in den AWO Ortsvereinen Dormagen, Kapellen, Frimmersdorf und Meerbusch sehr gut vernetzten Aktiven wollen mit dieser Weiterbildung einen Beitrag zu mehr selbstbestimmten Leben leisten. In Zusammenarbeit mit dem AWO Bezirksverband Niederrhein wurden die Ehrenamtlichen zwei Tage durch Herrn Dr. Arnd May aus...

Weiterlesen

AWO Vorsorgeordner ausgezeichnet!

 Menschen mit Behinderung
Branding der "Initiative zur Umsetzung der Charta und ihrer Handlungsempfehlungen"

Der Vorsorgeordner der AWO Bezirksverband Niederrhein wurde von der „Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland“ als wichtige Maßnahme zur Umsetze der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland ausgezeichnet.

Weiterlesen