Berater*in im Präventionsprogramm Wegweiser (m/w/d) (m/w/d)


Sozial engagiert, ideenreich, fachkompetent und weltanschaulich neutral betreiben wir seit Jahrzehnten soziale Einrichtungen für Menschen aller Altersgruppen. Als gemeinnütziger Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege vertreten wir die Interessen von 30.000 Mitgliedern der AWO am Niederrhein.

Mehr als 10.000 Menschen sind bereits ehren- oder hauptamtlich für uns aktiv. Und wir suchen weitere, die mit uns für Solidarität, Gerechtigkeit und Toleranz eintreten und gesellschaftlichen Wandel sozial gestalten.

Wegweiser ist ein Präventionsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen gegen gewaltbereiten Salafismus. Es soll mögliche Radikalisierungsprozesse bei Jugend-lichen und jungen Heranwachsenden bereits in ihren Anfängen verhindern. Ein wesentliches Element des Programms ist die konkrete Beratung vor Ort. Sie steht Angehörigen und anderen Personen offen, die Probleme erkennen und Verände-rungen an jungen Menschen feststellen. Über Gespräche mit Personen aus dem direkten Umfeld besteht die Möglichkeit, die Betroffenen frühzeitig zu erreichen.

Das Beratungs- und Betreuungsangebot von Wegweiser setzt früh an und verfolgt bei der Lösungssuche einen ganzheitlichen Ansatz. Dabei werden neben dem so-zialen Umfeld der Betroffenen auch lokale Netzwerkpartner wie Vereine, Behörden (insbesondere kommunale) -, Sozialverbände, Moscheegemeinden und die Polizei aktiv mit eingebunden. Das Programm beinhaltet zudem ein Online-Beratungsangebot.

Initiiert und koordiniert wird das Programm vom Ministerium des Innern des Landes NRW. Träger des Programms im Rhein-Kreis Neuss ist die AWO im Rhein-Kreis Neuss e.V. und der AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.

Stellenbeschreibung:

  • individuelle Online-Beratungsarbeit (Mail, Chat oder Online-Telefonie) für gefährdete - in der Regel - junge Menschen und ihre Angehörigen
  • individuelle Beratungs-und Präventionsarbeit für gefährdete - in der Regel - junge Menschen und ihre Angehörigen in persönlichen Gesprächen
  • Vernetzung/ Transfer der Erfahrungen u. a. der Online-Beratung in die bestehende Präventions- und Beratungslandschaft NRW sowie mit weiteren (bundesweiten) zivilgesellschaftlichen und staatlichen Einrichtungen
  • Informations- und Sensibilisierungsveranstaltungen im Rahmen der primären Präventionsarbeit, u. a. für Jugendliche, Multiplikatoren/-innen und Verwaltungsmitarbeiter/innen
  • Netzwerkarbeit mit den exemplarisch o. g. relevanten Akteuren
  • administrative Tätigkeiten

Sie bringen mit:

Das bringen Sie fachlich mit:

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Soziale Arbeit oder vergleichbare Fachrichtung
  • alternativ: ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Islamwissenschaft, Psychologie, Soziologie, Pädagogik oder vergleichbare Fachrichtung
  • oder alternativ eine entsprechende berufliche Erfahrung in der Beratungsarbeit mit Jugendlichen und / oder Migranten
  • gute Kenntnisse zu Inhalten, Mechanismen und Wirkung von Online-Propaganda
  • Kenntnisse in der systemischen Beratung und Case-Management sind wünschenswert
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der sozialpädagogischen Beratung sowie in der Präventionsarbeit oder der allgemeinen sozialen Online-Beratung sind wünschenswert
  • Kenntnisse in Online-Präventionsansätzen sind wünschenswert
  • fundierte Kenntnisse des Islam sowie Sprachkenntnisse in Arabisch oder Türkisch sind ebenfalls wünschenswert

Das bringen Sie persönlich mit:

  • eine hohe Affinität zur Arbeit mit Social Media
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch sind erforderlich für eine sichere Ausdrucksweise bei Vorträgen und in der Beratung
  • interkulturelle Kompetenz
  • ein hohes Maß an Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Empathie

Wir bieten Ihnen:

  • kollegiale Zusammenarbeit, verbunden mit einer intensiven Einarbeitung
  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem sich verändernden Arbeitsgebiet
  • Teilnahme an Fortbildungen und Förderung der eigenen Kompetenzen
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach Tarif (TV AWO NRW)
  • arbeitgeberseitig finanzierte betriebliche Zusatzversorgung

Die Bewerbungsunterlagen werden bei Eignung an das Ministerium des Innern NRW weitergeleitet, da dieses an der Personalauswahl beteiligt ist. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie gleichzeitig Ihre Einwilligung zu dieser Weiterleitung Ihrer Bewerbung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail (bitte nur im PDF-Format, max. 2 MB) bis spätestens zum 30.06.2019.

Die Arbeitszeit beträgt 19,5 Std./Woche.

 

Jetzt bewerben

Stellennummer27130
Fachbereich

Sonstige Einrichtungen

Anstellungsverhältnis

befristete Anstellung

Zeiteinteilung

Teilzeit - flexibel

Einrichtung Beratungsstelle Präventionsprogramm "Wegweiser - gegen gewaltbereiten Salafismus"
41462 Neuss

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Schriftlich

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:

AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.

Beratungsstelle Präventionsprogramm "Wegweiser - gegen gewaltbereiten Salafismus"
Menderes Candan
Lützowstraße 32
45141 Essen
Telefon: 02013105202


Online

Bewerben Sie sich direkt online:

Jetzt online bewerben

 

Zurück