Foto: Oliver Pohl

Innovative soziale Arbeit

Zukunftsweisende Projekte und Initiativen

Vertrauenssache – Vormundschaft für junge Flüchtlinge

 Jugendhilfe

In ihrem neuen Modellprojekt „Vertrauenssache“ sucht die Arbeiterwohlfahrt Bürger*innen seit dem 01.11.2016, die bereit sind, eine ehrenamtliche Vormundschaft für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling zu übernehmen. Durch die Trennung von ihrer Familie sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge emotional stark belastet. Ohne elterliche Fürsorge müssen sie sich in einer fremden Kultur zurechtfinden. Deshalb brauchen sie einen Menschen an ihrer Seite, dem sie vertrauen können und der sich...

Weiterlesen

Hand in Hand - Empowerment für geflüchtete Frauen*

 Beratung

Im September 2016 startete das von der Aktion Mensch geförderte Empowerment-Projekt „Hand in Hand - Füreinander einstehen - Integration leben“ im AWO Beratungszentrum Lore-Agnes-Haus. Das Projekt läuft bis September 2019 und richtet sich mit seinen Angeboten sowohl an Frauen* mit Fluchthintergrund, als auch an Fachkräfte und Ehrenamtliche, die mit geflüchteten Frauen* arbeiten.

Weiterlesen

Gesundheit in Arbeit

 Unternehmen

Im September 2016 startete das dreijährige ESF-Projekt „Gesundheit in Arbeit … Beschäftigte stärken, Führung fördern" der AWO Bezirksverbände Niederrhein und Mittelrhein. Ziel dieses Personal- und Organisationsentwicklungsprojektes ist es, gesunderhaltende und krankmachende Indikatoren im Arbeitsumfeld zu identifizieren und mit entsprechenden Konzepten und Veranstaltungen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten zu stärken und zu fördern.

Weiterlesen

Fachstelle Schulung und Qualifizierung in der Flüchtlingsarbeit

 Migration

Der AWO Bezirksverband Niederrhein e.V. ist Träger einer Fachstelle für Schulung und Qualifizierung der Flüchtlingsarbeit im Rahmen des Landesprogramms „Soziale Beratung von Flüchtlingen in NRW“. Das Landesprogramm fördert Beratungsstellen für Geflüchtete mit den inhaltlichen Schwerpunkten „Regionale Beratung“, „Verfahrensberatung“, „Beschwerdemanagement“ und „Psychosoziale Zentren“.

Weiterlesen

Ein guter „START“ in Deutschland

 Bildung

Das EU-geförderte Projekt „START“ beinhaltet eine ganzheitliche Begleitung von Geflüchteten und Zuwanderern aus Drittstaaten durch das Willy-Könen-Bildungswerk in Grevenbroich und Neuss. Durch individuelle Sprachförderung und zusätzliche pädagogische Unterstützung soll eine optimale gesellschaftliche Teilhabe erreicht werden.

 

Weiterlesen

BASiS

 Migration

Geflüchtete kommen in der Regel ohne Kenntnisse über die kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Besonderheiten in Deutschland an. Sie bringen ihre jeweils eigenen Vorstellungen und Wirklichkeiten mit, die ihre Identität maßgeblich prägen.

Wie Demokratie, gesellschaftliche Normen und Regeln in alltägliches Handeln umgesetzt werden können, ist ein Lernprozess, der durch das Projekt „BASiS“ (Bildung, Anleitung und Stärkung interkultureller Sozialkompetenzen) initiiert werden soll. Neben...

Weiterlesen

Mo.Ki IV - Kompetent in der Schule

 Jugendhilfe

Mit dem Projekt „Mo.Ki IV – kompetent in der Schule, fit fürs Leben“ wird seit dem 1. Januar 2016 das letzte Glied der Mo.Ki-Präventionskette in zwei achten Klassen der Peter-Ustinov-Gesamtschule erprobt. Mit einer Auftaktveranstaltung am 18.2.2016 ging das Projekt offiziell an den Start. „Mo.Ki“ ist die Abkürzung für „Monheim für Kinder“ und richtet sich an alle Altersgruppen von der Geburt bis zur Volljährigkeit. Mo.Ki IV bezieht sich auf die Altersgruppe der 14 bis 17jährigen und begleitet...

Weiterlesen

Wege weisen – statt weg weisen!

 Behindertenhilfe

Das Ziel des durch die Aktion Mensch e.V. finanzierten Projektes „Wege weisen - statt wegweisen“ war die Verbesserung der Teilhabe von Migrant/innen mit psychischer Behinderung an den Angeboten der Behindertenhilfe bzw. an der sozialpsychiatrischen Versorgungsstruktur. Hierzu wurde ein Konzept entwickelt, wie Migrant/innen und deren Angehörige mit dem Leistungsspektrum der Sozialpsychiatrie vertraut gemacht werden können, sowie wie ihnen Leistungsansprüche und Zugangswege aufgezeigt werden...

Weiterlesen

Liebes-Welten: Interkultureller Parcours zur sexuellen Gesundheit

 Behindertenhilfe

Liebes-Welten ist ein Projekt des AWO Lore-Agnes-Hauses, einer Beratungsstelle für Familienplanung, Schwangerschaftskonflikte und Fragen der Sexualität. Das Projekt Liebes-Welten richtet sich an Menschen mit Migration oder Fluchtgeschichte, die sich in familiärer Atmosphäre über die Themen der sexuellen Gesundheit austauschen und Wissen vertiefen.

Weiterlesen

Das Gold in den Köpfen - Nachwuchs fördern, Vielfalt stärken

 Unternehmen

...lautete der Titel eines Projektes zwischen 2007 und 2013, das bisher ungenutzte Potentiale von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern analysierte, Kompetenzen gezielt gefördert und weiterentwickelt und damit gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Einrichtungen und Dienste verbessert hat. Mit strategischer Personalentwicklung reagieren die AWO-Bezirksverbände Mittelrhein und Niederrhein auf die Herausforderung zunehmenden Fach- und Führungskräftemangels.

Weiterlesen