Foto: Oliver Pohl

Aktuelles aus der AWO Niederrhein

Schwerpunkt: Menschen mit Behinderung

Untenstehend finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten aus dem Bereich "Menschen mit Behinderung".

Um zurück zur Übersicht mit allen Neuigkeiten zu gelangen, klicken Sie einfach auf den Button:

Zurück zur Übersicht


Noch keine Geschenkidee für die Liebsten? Unser Vorschlag ist wirklich wichtig!

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt den AWO Vorsorge-Ordner

Wir empfehlen den AWO Vorsorge-Ordner für alle, die dir wirklich wichtig sind. Denn der AWO Vorsorge-Ordner hilft bei der Vorsorge für den Fall der (Not-) Fälle. Jede und jeder sollte das tun, denn schließlich ist es unvorhersehbar, wie unser Leben, das Älterwerden oder unser Sterben verlaufen wird. Ein Unfall, Krankheiten oder das Alter können dazu führen, dass es bedeutsam wird, ob und welche Vorsorge wir getroffen haben.

Weiterlesen

Weihnachtsgeschenke online kaufen: Unikate und Selbstgenähtes aus der AWO Fabrik Hilden

 Menschen mit Behinderung

Im Nähprojekt des AWO Bezirksverbandes Niederrhein in der Fabrik Hilden, das von der Aktion Mensch gefördert ist und Menschen mit psychischer Erkrankung unterstützt, haben die Besucher*innen allerlei kleine Weihnachtsgeschenke und nützliche Gebrauchsgegenstände für den Alltag genäht.

Weiterlesen

Betreuungsarbeit im Wandel: AWO NRW positioniert sich zur Gesetzesreform

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt eine Protestaktion der Betreuungsvereine im NRW-Landtag.

Das neue Betreuungsgesetz, das im März 2021 verabschiedet wurde und das ab dem 1. März 2023 in der Praxis angewendet wird, verfolgt ein Ziel: die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention. Damit werden endlich die Rechte von Betreuten gestärkt – und auf die Betreuungsvereine kommt deutlich mehr Arbeit zu.

Weiterlesen

Online-Schulungen: Vorsorge in persönlichen Angelegenheiten

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt den Vorsorge-Ordner und die Daten der Online-Schulungen

Nicht nur in Pandemiezeiten ist Vorsorge für den Fall der (Not-) Fälle wichtig. Denn früher oder später muss sich jede*r von uns mit elementaren Themen wie Krankheit und Tod auseinander setzen. Dazu gehört es auch, für sich die richtigen Behandlungsnotwendigkeiten festzulegen und selbstbestimmt zu entscheiden.

Weiterlesen

Freie Wohlfahrtspflege in NRW berät das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt eine Folie aus dem Vortrag über das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts

Am gestrigen Mittwoch kamen Vertreter*innen der Betreuungsvereine aus ganz Nordrhein-Westfalen in einer Videokonferenz zusammen, um gemeinsam das kürzlich im Bundesrat verabschiedete Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts zu beraten. Das Gesetz, das zum 1. Januar 2023 in Kraft tritt, reformiert wesentliche Teile des Betreuungsrechts und nimmt wichtige Anpassungen im Sinne der UN Behindertenrechtkonvention vor.

Weiterlesen

Schon gewusst? AWO Fabrik in Hilden ist für Seminare buchbar!

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt die AWO Fabrik in Hilden

Sie suchen einen inspirierenden Ort für Ihre Seminare und Kurse? Die AWO Fabrik an der Walder Straße 24 ist dafür genau die richtige Location. In der ehemaligen, renovierten Gravur-Anstalt aus dem 19. Jahrhundert wurde Altes (original Glasscheiben oder Fenstergitter) mit Neuem (offene, moderne Versorgungsleitungen unter der Decke oder eine Treppe aus Baustahl) kombiniert und in eine spannende Beziehung miteinander gebracht.

Weiterlesen

Wichtige Vorsorge-Formulare jetzt auch digital ausfüllbar!

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt einen Menschen, der handschriftlich ein Vorsorge-Formular ausfüllt. Darüber steht: "Unsere Vorsorge-Formulare: Jetzt digital ausfüllbar!"

Wer kennt nicht das Problem: Bereits nach wenigen Wochen können eigene handschriftliche Notizen nicht mehr entziffert werden. Ähnlich fatal verhält es sich bei fremden Handschriften, die bisweilen gar nicht gelesen werden können. Richtig kompliziert wird es dann, wenn es wirklich wichtig ist und im Fall der (Not-) Fälle schnell der handschriftlich formulierte Wunsch auf Vorsorge-Vollmachten, Patient*innen- oder Betreuungsverfügungen entschlüsselt werden muss.

Weiterlesen

Was wirklich wichtig ist: Vielen Dank, das ist ein toller Ordner

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt eine Collage aus dem Kontoauszug mit dem Dank und einer Abbildung des Vorsorge-Ordners

Unter www.was-wirklich-wichtig-ist.org kann jeder für sich die wichtigsten Fragen klären und Vorsorge für den Fall der (Not-) Fälle treffen. Dabei hilft der AWO Vorsorge-Ordner, der für nur 19,50 Euro bestellt werden kann.

Weiterlesen

Online-Vortrag über Vorsorge in persönlichen Angelegenheiten: Vorsorgevollmacht, Patienten- & Betreuungsverfügung

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt mehrere AWO Vorsorge-Ordner und den Hinweis auf den Online-Vortrag am 27.04.2021
+++ Nur noch wenige Restplätze +++ Anmeldung bis 27.04.2021, 12:00 Uhr möglich

 

Was regeln Vorsorgevollmachten, Patienten- und Betreuungsverfügung, wie werden diese wichtigen Vorsorge-Dokumente richtig ausgefüllt und welche Fragen sollten noch beantwortet werden, um für den Fall der (Not-) Fälle vorbereitet zu sein? Darüber informieren am 27. April 2021 um 18:00 Uhr Thomas Evers, Gesetzlicher Betreuer im Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wesel e.V. mit der Schwerpunkt…

Weiterlesen

Was wirklich wichtig ist: Vorsorge mit Betreuungs- & Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

 Menschen mit Behinderung
Das Foto zeigt einen Screenshot aus dem Erklärvideo über Vorsorge-Dokumente

Zur Vorsorge für den Fall der (Not-) Fälle gehören eine Betreuungsverfügung, eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht. Was sich hinter diesen Begriffen verbirgt, was die Dokumente regeln und warum sie wirklich wichtig sind, erklärt der AWO Bezirksverband Niederrhein anschaulich in einem neuen Video.

Weiterlesen