Unsere Jobs. Unsere Kolleg*innen.

Warum sie gerne bei der AWO Niederrhein arbeiten, verraten unsere Mitarbeiter*innen im Portrait.

Tanja Lennartz

Macherin im Helmuth-Kuhlen-Haus
Tanja Lennartz ist nicht nur Einrichtungsleiterin im Helmuth-Kuhlen-Haus, sie leitet auch die hauseigene Showtruppe H-K-H All Stars.
Tanja Lennartz ist nicht nur Einrichtungsleiterin im Helmuth-Kuhlen-Haus, sie leitet auch die hauseigene Showtruppe H-K-H All Stars.

Im Juni 2018 übernahm Tanja Lennartz die Einrichtungsleitung im Helmuth-Kuhlen-Haus. Wie ihr Karriereweg bei den AWO Seniorendiensten verlief, verrät die gebürtige Badenerin im Mitarbeiterinportrait.

„Die Beziehung hat mich von Baden-Württemberg an den Niederrhein gebracht. 2007 habe ich als Pflegedienstleitung im Seniorenzentrum Duisburg-Innenhafen angefangen – und blieb sieben Jahre.

Die AWO tut sehr viel für ihre Mitarbeiter*innen. Man bekommt alle Möglichkeiten, sich persönlich weiterzuentwickeln – zuweilen auch, wenn man zufrieden ist mit dem Status Quo. So wie in meinem Fall. Mich zog eigentlich gar nichts weg vom Innenhafen. Aber die Geschäftsführung erkannte mein Potenzial und schlug mir vor, darauf aufzubauen. Schon vor AWO-Zeiten hatte ich eine Weiterbildung zur QM-Beauftragten und Auditorin absolviert. 2014 holte man mich deshalb als fachliche Controllerin im Bereich Pflege und Betreuung in die Geschäftsstelle. Ich war in allen Einrichtungen unterwegs, kannte alle Häuser. Ich entwickelte die AWO IMA Pflegedokumentation für das Unternehmen mit und übernahm die Projektleitung. Als ich dann gerne wieder ein eigenes Haus gehabt hätte, um näher an den Bewohner*innen zu arbeiten, bewarb ich mich auf die freiwerdende Stelle als Einrichtungsleitung des Helmuth-Kuhlen-Hauses in Mönchengladbach.

Ich würde mich eher als Macherin bezeichnen. Ich rede nicht gerne viel über neue Ideen. Ich setze sie um. Im H-K-H habe ich sehr gute Strukturen angetroffen. Und es ist schön zu sehen, wie die Kollegen hinter mir stehen und sich begeistert einbringen.

Aktuell schauen wir uns alternative Ansätze im Demenzbereich an. Unsere Klientel ändert sich. Wir müssen uns bei Angebot und Einrichtung unserer Räumlichkeiten anpassen. Das klassische Retromobiliar mit alten Nähmaschinen funktioniert oft nicht mehr. In den Niederlanden ist man da schon sehr viel weiter. Wir haben viele tolle Entwicklungen aufgegriffen und wollen ein ganz neues Konzept bei uns umsetzen.

Ein weiteres, sehr spannendes Projekt für 2019 ist der AWO-"Geburtstag mit Aussicht" am 6. Juli in Solingen. Unsere hauseigene Showtruppe, die H-K-H All Stars, wird dort ihr erstes, komplett eigenes Musical uraufführen. Mehr dazu wird selbstverständlich noch nicht verraten.

Am liebsten würde ich bis zur Rente, die ja noch einige Jahre entfernt ist, hier weitermachen: Zeichen setzen für die Pflege der AWO – und die H-K-H All Stars über die Grenzen Gladbachs hinaus bekannt werden sehen."