Unsere Jobs. Unsere Kolleg*innen.

Warum sie gerne bei der AWO Niederrhein arbeiten, verraten unsere Mitarbeiter*innen im Portrait.

Anna Ginz

Von der Praktikantin zur Leiterin der Tagespflege
Anna Ginz, Leiterin der Tagespflege im AWO Seniorenzentrum Wilhelm-Lantermann-Haus in Dinslaken
Anna Ginz, Leiterin der Tagespflege im AWO Seniorenzentrum Wilhelm-Lantermann-Haus in Dinslaken

Anna Ginz arbeitet seit 2006 im AWO Seniorenzentrum Wilhelm-Lantermann-Haus in Dinslaken. Begonnen hat sie als Praktikantin im Sozialen Dienst. Dann wurde ihr die Leitung der Tagespflege übertragen. Seit Januar ist sie Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen. Eine enorme Entwicklung, wie sie rückblickend findet:

„Am Anfang stand die Betreuung der Bewohner*innen des Seniorenzentrums im Fokus. Aber ich bin immer gefördert worden und so kamen stetig neue Aufgaben dazu. 2010 habe ich eine Weiterbildung im Bereich „(Online)-Pflege- und Seniorenberatung“ absolviert. Danach begann ich, das Belegungsmanagement der Einrichtung zu koordinieren. Die Beratung der Angehörigen ist enorm wichtig. Kunden, die man gut berät, bindet man ans Unternehmen. Noch heute profitiere ich täglich von dieser langjährigen Beratungserfahrung.

Mit einer anderthalbjährigen Weiterbildung zur "Expertin für Gerontopsychiatrie‘‘ vergrößerte sich kurz darauf mein Aufgabengebiet erneut: Ich unterstützte unser Höherstufungsmanagement mit psychia-trischen Einschätzungen zum Pflegebedarf und koordinierte den Sozialen Dienst. 2014 kamen der Bau des neuen Wilhelm-Lantermann-Hauses und der Umzug. Wir waren ein Team von fünf Kolleginnen, die alles gemeinsam geplant haben.

In der Planungsphase wurde ich gefragt, ob ich die Leitung der neuen Tagespflege übernehmen würde. Ich habe keinen Moment gezögert.

Wir brachten die Tagepflege sehr erfolgreich auf den Weg und ich begann im selben Jahr berufsbegleitend meine Weiterbildung zur Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen. Seit Januar bin ich fertig. Ermöglicht hat mir diese Qualifikation die Geschäftsführung. Das ist das besondere an unserem Unternehmen: Mit Engagement und Einsatz kann man viel erreichen.

Ich habe mich bei den AWO Seniorendiensten enorm entwickelt. Und in Zukunft? Stillstand sieht mein Karriereplan nicht vor. Es laufen schon mehrere neue Projekte. Ich freue mich, dabei zu sein."